Magazin

Lockdown und Haarentfernung: Unser ökologisches Royales Wachs als Ihr neuer Verbündeter

Ein heikles Thema und nie ganz einfach zu bewältigen: Haare. Für viele von uns ist das ein echtes Tabu, sogar ein Komplex. Egal, ob es sich um übermäßige Haare handelt oder nicht, Haare können eine echte Plage sein, denn es ist nicht immer einfach, sie loszuwerden. Denn zum einen tut es weh! Und zweitens kommt uns da der Lockdown mit der Schließung der Kosmetikstudios nicht entgegen. Einige werden es einfach hinnehmen und sie wachsen lassen. Wir sind uns aber nicht sicher, ob dies eine Option ist, über die jeder glücklich ist. Und seien wir ehrlich, das Waxing der Bikinizone oder der Achselhöhlen allein auszuprobieren, wenn man es noch nie gemacht hat, kann beängstigend sein!

Aber keine Sorge, Acorelle hat das Geheimnis: Royales Wachs ohne Streifen – bio-zertifiziert und 100% natürlich. Eine ökologische und ökonomische Innovation, die Ihnen die tägliche Haarentfernung erleichtert und gleichzeitig Ihre Haut und unseren Planeten respektiert!

Liebe Anfänger*innen, machen Sie es sich erst einmal bequem und lesen Sie unsere Erklärung (besonders wichtig für die Bikini- und Achselzone), wie Sie am Besten Haare zum ersten Mal mittels Waxing entfernen. All dies direkt von zu Hause aus:

Schritt 1: Stellen Sie sicher, dass Sie Produkte wählen, die clean, verantwortungsvoll und gut für Ihre Haut sind!

Für eine erfolgreiche Haarentfernung zu Hause beginnt man mit der Wahl der richtigen Produkte. Dies fängt bei einer gesunden Zusammensetzung, 100% natürlicher Herkunft und einer umweltfreundlichen Verpackung an. Um Ihnen zu helfen, hat Acorelle das biologische Royale Wachs entwickelt, eine verantwortungsvolle Innovation zur Haarentfernung. Es ist Ihr perfekter Verbündeter für ein präzises und sanftes Waxing von sensiblen Bereichen wie Achseln, Bikinizone und Gesicht.

Seine Formel auf Basis von Kiefernharz und Bienenwachs aus verantwortungsvoller Imkerei ermöglicht eine optimale Elastizität des Wachses, um den Streifen präzise zu ziehen und ein Maximum an Haaren zu bedecken. Außerdem handelt es sich um Wirkstoffe mit einem starken Haftvermögen, wodurch die Haare effizient entfernt werden können und der Schmerz beim Herausziehen begrenzt wird. Zusätzlich beruhigen Rizinusöl und Weißlilienextrakt die durch Enthaarung geschwächte Haut.

Dieses 100% natürliche, abziehbare Wachs respektiert die Umwelt, indem es den Abfall erheblich reduziert, da es ohne Streifen verwendet wird. Der Topf und die Verpackung sind recycelbar und der Bambusspatel stammt aus einer FSC-zertifizierten, nachhaltigen Farm.

Erfolgreiche Haarentfernung beginnt also mit einem sauberen und effektiven Produkt. Nun ist es aber Zeit für die Praxis!

Schritt 2: Vorbereitung der Haut vor der Enthaarung – Unsere Tipps

Das Geheimnis einer erfolgreichen und weniger schmerzhaften Haarentfernung ist es, auf gesunder Haut zu wachsen. Gesunde Haut bedeutet Haut mit wenigen Unebenheiten. Außerdem bedeutet es saubere Haut, um Irritationen zu vermeiden, die den Schmerz beim Herausziehen der Haare verstärken können.

Es ist kein Geheimnis, um Unebenheiten zu überwinden: ein wöchentliches Peeling und tägliche Feuchtigkeitspflege der Haut. Wenden Sie das Peeling 2 Tage vor der Haarentfernung an. So können die unter der Haut verborgenen Haare, die oft Pickel verursachen, herauskommen. Durch diese Behandlung wird auch abgestorbene Haut entfernt, die verhindert, dass das Wachs richtig haftet. Unser umweltfreundlicher Tipp: Kaffeesatz oder Zucker in Kombination mit einem Pflanzenöl in kreisenden Bewegungen auf die trockene Haut aufgetragen.

Vor der Enthaarung ist es sehr wichtig, dass die Haut sauber ist. Sie können Ihre Haut am Vortag mit Feuchtigkeit versorgen, aber bitte nicht kurz vor dem Waxing. In der Tat könnte das Vorhandensein von fettigen Substanzen auf der Oberfläche Ihrer Haut das Wachs daran hindern, richtig zu haften und es unwirksam machen! Zögern Sie also nicht, vor dem Waxing zu duschen, am besten mit kaltem Wasser, um die Haut zu betäuben, den Schmerz zu begrenzen und Reizungen durch zu heißes Wasser zu vermeiden. Sie können auch eine nicht reizende alkoholische Lotion auftragen, die mit Glycerin, Aloe Vera und Fruchtsäuren angereichert ist, wie z. B. unsere vegane Pflegecreme gegen eingewachsene Haare, die die Haut vor der Enthaarung reinigt und das Peeling akzentuiert.

Eine letzte Sache noch: die Länge der Haare. Die Haare müssen für das Waxing lang genug sein (mindestens 2 mm), dürfen aber auch nicht zu lang sein. In der Tat erhöhen zu lange Haare den Schmerz, weil das Wachs nicht an der Haarwurzel, sondern an den Haarspitzen haftet. Dadurch besteht die Gefahr, dass das Haar bricht und stärkere Schmerzen entstehen, ohne dass das Haar effektiv herausgezogen wird. Das heißt, Sie können Ihre Haare vor einer Enthaarung ein wenig abschneiden, ideale Länge: 5mm!

Ihre Haut ist nun bereit, Zeit für die Bikini- und Achselhaarentfernung!

Schritt 3: Einfaches Waxing an empfindlichen Stellen von zu Hause aus

Das Wichtigste für eine gute Achsel- und Bikinihaarentfernung mit unserem Royalen Wachs ist die richtige Temperatur des Wachses. 2 Minuten in der Mikrowelle oder 15 Minuten im Wasserbad, es sollte die Konsistenz eines dicken Honigs haben. Das erleichtert Auftragen des Wachses. Nachdem das Wachs entsprechend der angegebenen Zeit erhitzt wurde, können Sie mit dem Spatel leicht die richtige Textur und Temperatur des Wachses überprüfen. Unser Tipp: Wenn das Wachs kontinuierlich und flüssig an Ihrem Spatel entlang fließt, ist es einsatzbereit. Wenn das Wachs hingegen zu steif ist, ist es zu kalt. Wenn die Wachslinie bricht, ist sie viel zu heiß. Bevor Sie mit dem Waxing anfangen, machen Sie immer zuerst einen Test an Ihrem Unterarm, um die Gefahr von Verbrennungen zu vermeiden.

Um die Haftung des Wachses auf der Haut zu maximieren, sollte die Luftfeuchtigkeit begrenzt werden. Verwenden Sie dafür saugfähige Puder wie Maisstärke. Haben Sie keine zu Hause? Unser umweltfreundlicher Tipp: Die in der Küche verwendete Speisestärke eignet sich hervorragend, um leicht untergepudert auf die zu wachsende Fläche aufgebracht zu werden!

Hinweis für die Bikinizone: Wenn es das erste Mal ist, fangen Sie mit einem kleinen Bereich der Bikinizone an. Gehen Sie dann beim nächsten Mal ein Stück weiter vor. Wählen Sie kleine Streifen, um den Schmerz zu begrenzen und zu verhindern, dass das Wachs bricht. Ob für die Achseln oder für die Bikinizone, das Wachs wird von unten nach oben in Haarwuchsrichtung aufgetragen. Dabei bleibt unten ein kleiner Wulst stehen. Der Streifen ist bereit, entfernt zu werden, wenn das Wachs nicht mehr an den Fingern klebt (ca. 5 Sekunden nach dem Auftragen). Ziehen Sie den Streifen dann in entgegengesetzter Richtung des Haarwuchses parallel zur Hautoberfläche mit einem festen und schnellen Strich ab, indem Sie die Haut mit der anderen Hand dehnen.

Ganz wichtig: hören und beobachten Sie Ihre Haut. Rötungen sind normal, aber wenn die Haut gereizt ist, blutet oder zu sehr schmerzt, vermeiden Sie es, mehrmals über eine bereits frisch epilierte Stelle zu gehen. In dem Fall ist es besser, die Nachbehandlung mit einer Pinzette vorzunehmen.

Zögern Sie abschließend nicht, den Streifen erneut zu verwenden, um eventuelle Wachsreste auf der Hautoberfläche zu entfernen. Mit pflanzlichen Ölen wie Calendula-Öl, Argan-Öl oder dem veganen SOS-Öl von Acorelle können Sie die Rückstände ebenfalls sanft entfernen und gleichzeitig die durch die Enthaarung leicht geschwächte Haut beruhigen. Darüber hinaus kann Aloe Vera, heilend und reparierend, auch Rötungen beruhigen. Vermeiden Sie auch eine zu heiße Dusche direkt nach der Enthaarung, das würde die Irritationen noch verstärken, nehmen Sie eher kaltes Wasser!

Ihre Haut ist jetzt weich wie ein Baby und Sie sind bereit, ein Kosmetikstudio zu Hause zu eröffnen. Haarentfernung zu Hause ist gar nicht so kompliziert, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.